reisemobiltechnik
reisemobiltechnik

Mail von Berthold Schadek an An: Kurt Elsenheimer

Betreff: Hilfe auf der Autobahn
Sehr geehrter Herr Elsenheimer,
für Ihre großartige Unterstützung in meiner misslichen Situation auf der Autobahn möchte ich mich auf diesem Wege noch einmal ganz herzlich bedanken. Es ist in der heutigen Zeit durchaus nicht selbstverständlich einen Fachmann direkt telefonisch zu erreichen, um ein akutes Problem zu besprechen und ganz und gar unüblich ist es, direkt persönlich Hilfe angeboten zu bekommen.

Ihr Mitarbeiter hat sich als außerordentlich kompetent erwiesen und mit aller Sorgfalt nach der Ursache des Kurzschlussesgesucht.

Selbstverständlich werden wir den tollen Service bei den Kollegen berichten und Sie empfehlen. Gern können Sie auch mein Schreiben als Empfehlung verwenden. Geben Sie mir bitte auf, was wir zu zahlen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Berthold Schadek


Mail von agtar an Berthold Schadek

Guten Abend, Herr Schadek,
über Ihre Mail hat sich das AGTAR-Team sehr gefreut. Und auch darüber, dass wir Ihnen helfen konnten.

"Unter Edelmut verstehe ich die Begierde, mit der jeder strebt, allein nach dem Gebote der Vernunft seine Mitmenschen zu unterstützen und sich In Freundschaft zu verbinden" Dieser Appell von Benedictus de Spinoza kennzeichnet unser Wirken. Gerne machen wir Gebrauch von Ihrem Angebot, Ihre Erfahrung zu publizieren.

Das hilft uns, aber auch jenen, die campground-unabhängig unterwegssein wollen. Es gibt keine bessere und verlässlichere Möglichkeit zur Versorgung eines Reisemobils mit elektrischer Energie als mittels spezialgeregelter Lichtmaschine in Verbinding mit Panzerplatten-Batterien.

Mit freundschaftlichen Grüßen von Köln nach Lenggries,
Ihr Kurt Elsenheimer